Ihk oldenburg ausbildungsvertrag online

By Robert Mark on July 21st, 2020

19. Mitteilungen 19.1. Eine Mitteilung an eine Vertragspartei im Rahmen dieses Abkommens: 19.1.1. wird von oder im Namen der Partei, die sie gibt, unterzeichnet; 19.1.2. wird der Person an die in dieser Klausel angegebene Adresse für Hays (oder an eine andere Adresse oder Person, die diese Partei der anderen gemäß den Bestimmungen dieser Klausel mitteilen kann) zur Kenntnis genommen; und 19.1.3. 19.1.3.1. persönlich geliefert werden; oder 19.1.3.2. versandt per Handelskurier; oder 19.1.3.3. per E-Mail gesendet; oder 19.1.3.4. versandt per Prepaid-Post oder aufgezeichnete Lieferung; oder 19.2. Die Anschriften für die Zustellung einer Mitteilung lauten wie folgt: 19.2.1. Hays: Address: Hays Education, Hays Specialist Recruitment Limited, 1st Floor, 2 Colton Square Leicester, LE1 1QH 19.2.1.1.

Zur Kenntnis von: Emma Watkins 19.2.1.2. E-Mail: educationtraining@hays.com Herr Michael HöllerOldenburgische Industrie- und HandelskammerTel. 0441/2220-305Fax 0441/2220-5305E-Mail michael.hoeller@oldenburg.ihk.de 3. HAYS-Verpflichtungen 3.1. Hays: 3.1.1. angemessene Anstrengungen zu unternehmen, um die Dienste in allen wesentlichen Punkten zur Verfügung zu stellen. 3.1.2. angemessene Anstrengungen unternehmen, um etwaige Leistungstermine einzuhalten, aber solche Daten sind nur Schätzungen, und die Zeit für die Leistung ist nicht im Wesentlichen dieser Vereinbarung. 3.1.3. keine vertraulichen Informationen über den Kunden oder einen Nutzer preisgeben. 3.1.4.

die Ergebnisse von Schulungen auf Anfrage an den Kunden oder den jeweiligen Nutzer weiterzugeben. 3.2. Die in Ziffer 3.1 genannten Verpflichtungen sind in Verbindung mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in der von Zeit zu Zeit aktualisierten) zu lesen. Im Falle eines Konflikts zwischen den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dieser Vereinbarung haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Vorrang. 9. Haftungsbeschränkung 9.1. Diese Klausel 9 legt die gesamte finanzielle Haftung einer der Vertragsparteien (einschließlich etwaiger Haftungen für Handlungen oder Unterlassungen ihrer Mitarbeiter, Bevollmächtigten, Berater und Unterauftragnehmer) gegenüber der anderen Vertragspartei in Bezug auf: 9.1.1 fest. jeder Verstoß gegen diese Vereinbarung; 9.1.2. jede Nutzung der Dienste durch den Kunden oder den Nutzer sowie jede Zusicherung, Erklärung oder unerlaubte Handlung oder Unterlassung (einschließlich Fahrlässigkeit), die sich aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ergeben. 9.2. Alle Gewährleistungen, Bedingungen und sonstigen Bedingungen, die durch Gesetz oder Common Law impliziert werden, sind, soweit gesetzlich zulässig, von dieser Vereinbarung ausgeschlossen. 9.3.

Nichts in diesem Abkommen beschränkt oder schließt die Haftung der Vertragsparteien aus: 9.3.1. für Tod oder Körperverletzung aufgrund von Fahrlässigkeit; oder 9.3.2. für Schäden oder Haftungen, die durch Betrug oder betrügerische Falschdarstellung entstehen 9.4. Vorbehaltlich Ziffer 9.2 und Ziffer 9.3: 9.4.1. keine der Vertragsparteien haftet für: 9.4.1.1. entgangenen Gewinn; oder 9.4.1.2. Geschäftsverlust; oder 9.4.1.3. Verlust der erwarteten Einsparungen; oder 9.4.1.4.

besondere, indirekte, Folge- oder reine wirtschaftliche Verluste, Kosten, Schäden, Kosten oder Aufwendungen. 9.4.2. Die Gesamthaftung jeder Vertragspartei für Vertrags-, Unerlaubtkeits- (einschließlich Fahrlässigkeit oder Verletzung gesetzlicher Pflichten), falscher Darstellung, Restitution oder anderweitig im Zusammenhang mit der Erfüllung oder der beabsichtigten Erfüllung dieser Vereinbarung entstehenden Nettogebühr darf die für die Dienste in einem Zeitraum von 12 Monaten vor der betreffenden Haftung entrichtete oder zu zahlende Nettogebühr nicht überschreiten.

Related Posts:

Comments are closed.

Subscribe without commenting